Stiftung

1991 ist Familie Pregetter von Österreich nach Madeira übersiedelt und hat ein Labor errichtet und den  Orchideengarten aufgebaut.

2010 wurde die familiäre  Privatsammlung in den Garten eingebracht und die Stiftung Josef Pregetter gegründet.

Die Stiftung arbeitet mit Universitäten, Botanischen Gärten in aller Welt und ähnlichen Institutionen, so wie mit privaten Sammlern zusammen. Es wird geforscht, alte Arten werden erhalten und somit  allgemein Interesse für die Natur in vielen Menschen erweckt.

Die Stiftung Josef Pregetter wird Orchideen vor ihrer Ausrottung bewahren, alte Arten in Kultur behalten und vielen Menschen die Möglichkeit geben  die Schönheit dieser Pflanzen zu genießen.

Die Stiftung Josef Pregetter ist nicht Gewinn orientiert! Für jede Pflanzenspende ist die Stiftung dankbar. Hybriden und  Naturformen werden freudig angenommen.

Bitte helfen Sie Orchideen auch noch für kommende Generationen zu erhalten!